VfR-Waldkatzenbach

Radsport - Fußball - Fitness



Kaufmannbuben startete bei Endurorennen in Frankreich

Die beiden Brüder Marvin und Steven Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach bei der Bike-Components-Enduro-Tour in Mollau im Elsass in Fankreich.

Dabei handelte es sich immer um ein eintägiges, sogenannten 'blind' Enduro Rennen, bei dem die Teilnehmer die Strecke nicht kennen und vorab nicht darauf trainieren dürfen. Zu bewältigen waren dabei auf eine Gesamtlänge von 40km über 1.700 Höhenmeter, wobei die Zeitmessungen auf vier Abschnitten (sogenannten 'Stages') mit jeweiligen Fahrtzeiten von 5 bis 6 Minuten stattfanden.

Die Strecke war teilweise äußerst steil und anspruchsvoll, und die Tatsache dass sie für die Fahrer gänzlich unbekannt war, versprach einen spannenden Rennverlauf.

Auf der ersten Stage konnte Marvin Kaufmann mit der viertschnellsten Zeit gleich in den top 5 festsetzen. Leider hatte sein Bruder Steven dagegen Pech und konnte einen langsameren Teilnehmer auf dem engen und sehr steilen Trail vor ihm nicht überholen und verlor somit wertvolle Minuten. In der zweiten Stage hatte Marvin Kaufmann kurz vor dem Zwischenziel Pech da die Kette herunter gefallen ist und er ins Ziel rennen musste.

Richtig Pech hatte er dann aber in der dritten Stage, als er sich einen richtigen Patzer leistete und sein Bike gezielt gegen einen Baum setzte. Die Pechsträhne zog sich leider auch in Stage vier fort als Steven Kaufmann seine erste Bodenprobe nehmen musste als er über den Lehrer abflog und sein Bruder Marvin ebenfalls stürzte der die letzte Stage mit plattem Vorderrad und ohne Kette beenden musste. Die Fahrfehler und technischen Defekte wurden direkt bestraft und die Kaufmannbuben büßten leider ihre bis dahin guten Platzierungen ein. Marvin landete in der letzten die Stage auf Platz 120 und rutschte in der Gesamtwertung von Platz 5 auf Platz 17 ab und sein Bruder Steven verpasste durch sein Pech in der ersten und vierten Stage leider den Einzug in die top 50 und beendete das Rennen auf Gesamtrang 66.